Aktuelles zu Themen der Antriebstechnik im Maschinenbau

Februar 2022

Auslegung von Antriebstechnik

Komplexe Fahrprofile einfach berechnen

Für jede Antriebsauslegung muss das für die Anwendung geeignete Bewegungsprofil festgelegt werden. Daraus ergibt sich dann die Beschleunigung und Drehzahl für den Antrieb und somit das erforderliche Drehmoment und die Leistung.

Häufig anzutreffende kinematische Bewegungsprofile sind beispielsweise Trapezbeschleunigung, S-Kurve, Sinus2, Polynom 3. Ordnung, u.s.w. Für solche Bewegungsprofile haben wir einen Leitfaden erstellt wie diese mit einfachen Rechnungen genau ermittelt werden können.

Der gesamte Leitfaden ist via News-Archive einsehbar, inklusive der entsprechenden Formeln und Grafiken.